neue SterbebegleiterInnen

Vier neue Sterbebegleiter-innen halten ihr Zertifikat in den Händen!

neue SterbebegleiterInnen Hospizdienst Reinbek Bergedorf

„In dem Kurs gab es viel Raum für Fachliches und ich habe viel über mich selbst gelernt!“ Der Ausspruch von Heike Tanzen kam spontan und herzlich. Sie ist eine von 14 Kursteilnehmer-innen, die am 25.6.18 in der Rielstraße in Bergedorf ihren Abschluss feiern konnten. Frau Tanzen und ihre drei Reinbeker Mitstreiter, Doris Klickow, Susanne Dudzik und Reinhard Ayx fanden lobende Worte für die Ausgewogenheit des Befähigungskurses zur Sterbebegleitung. Nach einem Informationsabend im November 2017 starteten die Vier im Januar den Kurs, der in Kooperation mit dem Bergedorfer Hospizdienst dieses Jahr in der Rielstraße stattfand. In den vergangenen Monaten hatten viele Fragen um den Bereich Sterben, Tod und Trauer Platz. An sieben ganztägigen Seminartagen wurde intensiv zu den Themen Gesprächsführung, Spiritualität, Angehörigenarbeit, Schmerzzustände, kleine Pflegehilfen und Trauer gearbeitet. Im letzten Ausbildungsteil wurde ein Praktikum absolviert, um das Gelernte ausprobieren zu können. Jeder der Teilnehmer-innen hat für seine neue Aufgabe und für sich persönlich etwas anderes mitgenommen: Frau Klickow fand die Perspektivenwechsel spannend, Frau Dudzik die Kombination der Tage mit all ihren Abwechslungen! Für Herrn Ayx war die Klienten orientierte Gesprächsführung ein Highlight und Frau Tanzen fand sich bei den Referenten sehr gut aufgehoben.

Die Kursteilnehmer-innen, die vom Alter ( 23 bis Anfang 70), Berufsstand (junge, berufstätige Mutter bis zum Pensionär) und ihrer Art ganz unterschiedlich sind, werden die Hospizdienste Reinbek und Bergedorf mit dieser Vielseitigkeit bereichern.

Wir wünschen allen neuen Begleiter-innen einen guten Start in eine nicht alltägliche Freizeitbeschäftigung!

Zurück