Neues Vorstandsmitglied begrüßt

Vorstand Hospizdienst Reinbek

Hinter der Coronakulisse ist der Ambulante Hospizdienst Reinbek e.V. weiterhin aktiv gewesen. Begleitungen fanden am Telefon und seit Juni auch wieder persönlich statt.

Nun darf der Vorstand ein neues Mitglied begrüßen: als Nachfolger von Herrn Gompf, der aus gesundheitlichen Gründen sein Amt aufgeben musste, übernimmt Dr. Jens Christiansen seinen Posten im Vorstand des ehrenamtlich tätigen Vereins. Dem praktizierenden Mediziner ist die Begleitung von schwerstkranken und sterbenden Menschen ein besonderes Anliegen und somit ergänzt er mit Freude das fünfköpfige Vorstandsteam. „Ich freue mich und empfinde es als Ehre“, äußerte der Internist und Hausarzt nach seiner Ernennung. Gerade ältere Patienten liegen ihm am Herzen. Seine palliative Zusatzausbildung kommt nun auch dem Hospizdienst zu Gute und gibt den am Krankenbett Tätigen Sicherheit in medizinischen Fragen.

Der Dank des Hospizdienstes Reinbek gilt der spontanen Zusage Dr. Christiansens, einen Teil seiner Freizeit dem Verein zu schenken und dem bisherigen großartigen Engagement von Herrn Gompf.

Wer Informationen oder auch einen Erstbesuch benötigt, wendet sich an die Koordinatorin Frau Susanne Ritter. Unter den vorherrschenden Sicherheitsbestimmungen ist ein zeitnaher Besuch möglich und erlaubt so manchem Haushalt, durch die ehrenamtliche Hilfe für sich Freiräume zu schaffen. Gerade nach der belastenden Zeit könnte dieses Angebot sehr hilfreich sein: für den Kranken und für die Betreuenden.

Telefon des Ambulanten Hospizdienst Reinbek e.V.: 040 78 08 98 60
www.hospizdienst-reinbek.de

Erschienen in "Bille Zeitung" und "Sachsenwalder"

Zurück